Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Badeöle

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

5

Product was successfully added to your comparison list.

Badeöle

Badeöle von Schneider - von Körperpflege bis Wellness

Unsere Badeöle mit natürlichen Zusätzen eignen sich für Kinder wie für Erwachsende und machen aus Ihrem Badezimmer je nach Wunsch einen Ort der Entspannung, Pflege oder Regeneration. Sie müssen nur noch das passende Badeöl wählen: Soll es ätherische Öle oder Massageöl enthalten? Soll es beruhigen oder vitalisieren? Die Haut pflegen oder einfach zum Genießen sein? Hier einige Informationen, die Ihnen helfen können, eine Wahl zu treffen.

Badeöle mit natürlichen Inhaltsstoffen

Je nach Art des Badeöls wird ein Vollbad ganz unterschiedlich wahrgenommen. Während einige Kräuteröle das Durchatmen erleichtern, wirken andere vitalisierend oder fördern den ruhigen Schlaf. Die folgenden Badeöle gehören zu den Favoriten in deutschen Badezimmern:

• Rosmarin - zur Anregung von Geist und Körper,
• Fichtennadel - für eine bessere Durchblutung und geschmeidige Gelenke,
• Melisse, Lavendel – zur Erholung,
• Heublumen - für die muskuläre Entspannung.

Badeöle als hautfreundliche Körperpflege

Einige Badeöle sind speziell für die Körperpflege gedacht. Sie haben feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe und unterstützen den reinigenden Effekt eines Bads auf schonende Weise. Sie sind nicht „fettig“ trotz des Begriffs Öl, haben aber teilweise spezielle rückfettende Eigenschaften – was Ihnen nach dem Bad das Eincremen ersparen kann. Viele unserer Badeöle, gerade die pflanzlichen, versorgen die Haut außerdem mit wertvollen Verbindungen wie Vitamin E und schaffen so ein wohliges Gefühl auf der Hautoberfläche. Auch Massageöl kann zu einem kleinen Anteil beigemischt sein. Solche Badeöle duften dann besonders angenehm und regenerieren die Haut. Auf diese Weise können Badeöle ein wohltuendes Pflegeprodukt sein.

Badeöle als Therapie

Badeöle werden auch bei therapeutischen Badeprogrammen eingesetzt, wo sie die Bekämpfung diverse Beschwerden und Linderung von Schmerzen unterstützen. Dabei geht es um die Entspannung von Muskeln und Gewebe, aber auch um das positive Einwirken auf den Stoffwechsel und die Abwehrkräfte. Nicht zu vergessen ist auch die Wirkung auf den Geist – hier können Badeöle anregen oder beruhigen. Die Substanzen in den Badeölen werden dabei auf zwei Arten „aufgenommen“: über die Haut durch den direkten Kontakt im Wasser und über die Atmung durch die Dämpfe, die beim Baden aufsteigen. So können sie ihre Wirkkraft doppelt gut entfalten.

Badeöle – sehr ergiebig

Typisch für klassische Badeöle ist es, dass man nur sehr wenige Milliliter im Badewasser benötigt. Das liegt daran, dass wirkungsvolle Inhaltsstoffe wie ätherische Öle in einer hohen Dosierung in den Badeölen enthalten sind. Grundsätzlich sollten Sie sich immer an die Dosierungsempfehlung der Hersteller halten.

Aufsteigende Sortierung einstellen
     
5 Artikel
Aufsteigende Sortierung einstellen
     
5 Artikel