Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Massageöle

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

5

Product was successfully added to your comparison list.

Massageöle

Massageöle für eine optimale Pflege und Durchblutung

Tatsächlich bewähren sich gute Massagen als zuverlässige Therapieform. Damit sie optimal wirken, braucht man jedoch die geeigneten Massageöle. Nur dann spürt man den Wellness Charakter der gezielten, individuellen Behandlung.

Massageöl für eine gesunde Haut

Damit die Haut beim Massieren nicht zu stark strapaziert wird, sollte man unbedingt ein Gleitmittel verwenden. Dieses Oil dient einerseits der Geschmeidigkeit, andererseits sorgt es durch seine ätherischen Aromen für zusätzliche Entspannung. Das wirkt sich förderlich auf die Gesundheit aus und macht das Massieren auch für Kinder zu einem angenehmen Erlebnis. Mit den richtigen Handgriffen, die zwischen Sanftheit und Zupacken wechseln, und dem erforderlichen Zubehör kann sich die Familie gegenseitig verwöhnen. Durch die Auswahl der entsprechenden Öle erhält jeder seinen gewünschten Duft. Dieser wirkt sich nicht nur positiv auf das körperliche Befinden aus, sondern er hilft auch, das innere Gleichgewicht wiederzufinden.

Massageöle für zuhause

Erwachsene und Kinder brauchen alle einmal eine Entspannungspause. Mit einer gegenseitigen Massage wird diese zu einem besonders schönen Erlebnis. Wellness und Körperpflege gehen hier Hand in Hand. Das zeigt sich auch bei den Massageölen, die mit angenehmen Düften und hervorragenden Eigenschaften überzeugen.

Die ätherischen Öle können täglich, wöchentlich oder eben nach Bedarf eingesetzt werden. Der Körper freut sich auf jeden Fall über die intensive Zuwendung und die direkte Nähe. Ob es sich um ein einfaches Basisöl handelt oder um spezielle Massageöle, der Wohlfühlfaktor ist bereits vorprogrammiert.

Was ist bei der Anwendung der Öle zu beachten?

Unabhängig davon, ob man sich für ein Ayurveda Oil entscheidet oder für ein anderes Massageöl, man sollte gerade am Anfang vorsichtig damit umgehen. Um Hautreizungen zu vermeiden, ist es beispielsweise sinnvoll, sie mit einem Basisöl zu verdünnen. Ein kleiner Test zeigt an, ob die Haut auch keine negative Reaktion zeigt. Außerdem muss man aufpassen, dass nichts davon in die Augen kommt. Schwangere Frauen sollten auf bestimmte Massageöle wie Anis, Rosmarin, Salbei und Thymian verzichten.

Meistens braucht man nur eine kleine Menge Öl für die Massage. Dieses wärmt man in den Handflächen auf, verteilt es dann auf der Hautfläche und beginnt mit dem sanften Einmassieren.

Die Wirkung der Massageöle

Massagen, die mit einem entsprechenden Öl ausgeführt werden, haben im Allgemeinen eine stimulierende Wirkung. Hinzu können noch weitere Effekte kommen:

  • der Körper erwärmt sich,
  • Entzündungen werden gehemmt,
  • Schmerzen verringern sich,
  • die Konzentration wird gefördert.

Wie stark die jeweilige Wirkung ist, hängt davon ab, welches Massageöl verwendet wurde und für welche Massageart man sich entscheidet. Ayurveda, Hot Stone oder Wellness, meistens geht es darum, Verspannungen zu lösen und Schmerzen zu bekämpfen. In Kombination mit einer ganzheitlichen Entspannung zeigen die Massagen einen optimalen Effekt auf die körperliche und seelische Gesundheit. Hier spielen auch die Aromen eine Rolle, denn sie können das Entspannungsgefühl oder die Aufmerksamkeit speziell ansprechen.

Die Anleitungen helfen einem dabei, die richtigen Massageöle und weiteres Zubehör zu finden. Außerdem zeigen sie, wie man am besten vorgeht und welche Mischungen bei den Substanzen möglich und empfehlenswert sind. Mit der sorgfältigen Vorbereitung wird aus dem individuellen Massageprogramm ein entspannendes Erlebnis für alle Beteiligten.

Aufsteigende Sortierung einstellen
     
3 Artikel
Aufsteigende Sortierung einstellen
     
3 Artikel